Detox im Frühjahr

Detox2_830x270
 
Eine Detox Kur wird von vielen Menschen als eine ausgesprochen radikale Methode empfunden, den eigenen Körper von giftigen Stoffen zu reinigen. Wenn sie richtig durchgeführt wird, ist dies jedoch nicht der Fall. Vielmehr kann der Körper durch grüne Smoothies gestärkt werden. Es findet eine regelrechte Regeneration statt. Nach dem Abschluss der Kur tritt ein deutliches Gefühl der Kraft ein. Besonders um gestärkt in das Frühjahr zu starten, lohnt sich die Detox Kur. Das Motto sollte dabei Fit durch Regeneration heißen.
Damit die Durchführung tatsächlich gelingt und diese wünschenswerte Effekte eintreten können, müssen jedoch die folgenden Regeln beachtet werden.
 

Regel Nummer 1: Nur frische und leichte Nahrung

Besonders in den kalten Wintermonaten, essen die Menschen gerne herzhaft und deftig. Diese schwere Nahrung, ist jedoch auf Dauer nicht ideal für den Körper. Schnell macht sich dann das Gefühl der Schwere und Fülle breit. Damit die Entgiftungskur besonders erfolgreich wird, sollte auf derartige Gerichte besser verzichtet werden. Es ist empfehlenswert, sie durch Salate und Gemüse zu ersetzten. Besonders vorbildlich ist es natürlich, wenn es sich um saisonales Gemüse handelt. Denn dieses ist meist besonders frisch und nahrhaft. Der Körper profitiert dadurch am meisten.
Auch frisches Obst gibt dem Körper Kraft. Frei von jeglichem Industriezucker, sorgen die Früchte für eine natürliche Zuckerversorgung. Der Körper kann die benötige Energie hervorragend aus dem Fruchtzucker ziehen.
 

Regel Nummer 2: Ausreichend Energie tanken

Lauch-280x280
Im Frühjahr verspüren viele Menschen den Drang, ihr Leben zu verändern. Die sprühen regelrecht vor Energie. Diese sollte unbedingt sinnvoll genutzt werden. In der freien Natur steigt die Laune und auch die Motivation. Viel Bewegung tut dabei natürlich gut. Es muss sich dabei natürlich nicht immer um anstrengenden Leistungssport handeln. Auch lockere Spaziergänge tragen zu einem gesunden Leben bei und helfen dabei neue Energie zu tanken. Dadurch verbessert sich auch häufig der Schlaf. Der Mensch wird dann rundum zufriedener.
Das Energietanken kann durch gesunde Kost und eine ausreichende Zufuhr an Wasser unterstützt werden. Es sollten hingegen nur sehr wenige gesüßte Getränke zu sich genommen werden. Das gilt auch wenn deren Geschmack mit Süßstoffen anstatt Zucker erzeugt wird. Denn dieser führt zu Heißhungerattacken. Wird nun nachgegeben, ist der gesunde Lebensstil schnell dahin. Besser ist es deshalb anstatt zu Softdrinks und Säften besser direkt zu Wasser und nicht gesüßtem Tee zu greifen.
Als gesunde Snacks würden sich neben dem Obst auch Nüsse anbieten. Diese sind voller guter Nährstoffe und sorgen für eine gute Sättigung. Aufgrund des relativ hohen Fett- und Kaloriengehalts sollten sie jedoch in Maßen verzehrt werden.
Ein besonderer Tipp sind die grünen Smoothies. Denn diese sind echte Energiebomben. Sie sind schnell gemacht und lassen sich leicht mit ins Büro oder zum Training nehmen. Besonders beliebt sind sie mit Blattspinat, Avocado, Apfel oder Blattsalat. Wer die Farbe Grün weniger streng auslegt, kann diesen Zutaten noch eine Banane hinzugeben. Diese liefern durch den relativ hohen Anteil an Kohlenhydraten Energie und machen satt. Auch die Konsistenz wird deutlich fester. Um den Geschmack zusätzlich zu verfeinern, kann noch Joghurt oder Topfen hinzugegeben werden.
 

Regel Nummer 3: Sich Zeit nehmen

Yoga_1_280x280
Wer sein Leben im Frühling etwas gesünder starten möchte, der steckt meist voller Ehrgeiz. Das ist sehr lobenswert. Dennoch ist es wichtig, die kleinen Auszeiten nicht zu vergessen. Schließlich braucht jeder Mensch Zeit für sich und Erholung. Der Frühling ist immerhin wunderschön und sollte genossen werden. Ein Spaziergang zur Arbeit oder ein entspanntes Frühstück im Garten, sorgen für eine hervorragende Entschleunigung. Der eigene Körper profitiert dadurch enorm.
Wer es sportlicher mag, der kann natürlich auch die Zeit für einen Lauf einplanen oder ein Workout im Freien.
Daneben ist ein gesunder und ausgeglichener Schlafrhythmus enorm wichtig. Der Körper benötigt den Schlaf, um tagsüber volle Leistung bringen zu können. Wird nachts nur eine Stunde weniger geschlafen als üblich, sind die Folgen am nächsten Tag spürbar. Eine schlechte Konzentration, Heißhungerattacken oder Kopfschmerzen sind dann keine Seltenheit. Dadurch wird klar, wie wichtig ein tiefer und erholsamer Schlaf ist.
 
Bild




Translate »